Golfen auf Kreuzfahrten?

Golfen und Meer geht nicht zusammen? Golfen geht nur auf dem platten Land? Längst gibt es solche Begrenzungen nicht mehr. Der schwimmende Golfplatz wurde natürlich noch nicht erfunden, aber immerhin etwas Ähnliches. Wer auf Golfreisen gehen will, kann einerseits schöne Küstenplätze ausprobieren und gerade an beliebten Ferienorten direkt am Wasser schlagen. Üben mit Meerblick ist schon ein besonderes Erlebnis, was in Deutschland selbst see-nahe Plätze nur äußerst selten bieten. Und putten direkt am Strand erlebt man auf dem heimischen Golfplatz auch nicht alle Tage.

Golfreisen auf Kreuzfahrtschiffen sind sehr beliebt

Also lohnt es sich durchaus, in den Ferien mal den Horizont im wahrsten Sinne des Wortes zu erweitern. Denn natürlich sind auch bei Golfreisen alle Freuden eines normalen Urlaubs inklusive. Endlose Horizonte mit traumhaften Sonnenaufgängen können am Hotelpool beobachtet werden und wer noch nicht zu ausgepowert ist, der genießt Sonnenuntergänge mit gutem Essen und fällt abends vor dem Bett noch an die Bar. Oft wird dies sogar bei TUI Cruises über die Mein Schiff 3 angeboten.
Gerade Ferienziele wie Mallorca oder auch Afrika rüsten im Golftourismus auf und bieten Golfhotels an schönen Strandabschnitten. Hier kann man wie bei einem normalen Pauschalurlaub seine Lieblingsziele abklappern – es gibt nichts, was es nicht gibt, selbst Golfen im Vulkansand von Lanzarote ist mittlerweile möglich geworden. Andererseits gibt es auch immer mehr Golfkreuzfahrten, bei denen man auch noch verschiedene schöne Plätze auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff abklappert. Jeden Tag gibt es hier eine neue Insel oder eine spannende Hafenstadt und immer einen neuen Golfplatz dazu – wer seine spielerische Vielseitigkeit trainieren möchte und Schiffsreisen sowieso mag, der ist hier goldrichtig. Im Golfshop noch reisefertig ausrüsten und los geht es zum maritimen Golfurlaub.

Golfen auf Kreuzfahrt

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.